Merkzettel

Ferienlager in Niedersachsen 2019 / 2020 für Kinder & Jugendliche

Ferienlager in Niedersachsen 2019 / 2020 für Kinder und Jugendliche

Langeweile in den Schulferien? Ganz sicher nicht! Die Schulkinder in Niedersachsen freuen sich auf ihre wohlverdienten Ferien. Jetzt heißt es: Abschalten vom Schulalltag und einfach mal machen, wonach einem der Sinn steht. Viele Kinder und Jugendliche freuen sich ganz besonders auf eine Ferienfreizeit. Denn das heißt: Urlaub ganz ohne Mama und Papa. In einem Ferienlager  in Niedersachsen steht jeden Tag tolle Action an: Schnitzeljagd, Teamspiele, Fußball, Fahrradtouren. Neue Freundschaften werden geschlossen. Und überhaupt ist so ein Feriencamp einfach eine ganz besondere Zeit!

Und um ein tolles Ferienlager zu erleben, müssen die Kids auch gar nicht unbedingt weit weg reisen. Denn es gibt ein großen Angebot an Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche in der Region, direkt in Niedersachsen. Die Eltern können ihre Kinder selber zum Ferienlager hinbringen und sich selbst überzeugen, dass sie bei den Betreuern und in der Unterkunft in besten Händen sind.

Das Angebot an Ferienfreizeiten in Niedersachsen ist sehr vielfältig. Da findet jedes Kind das passende Ferienlager. Egal, ob in den Osterferien, Sommerferien oder Herbstferien. Einmal im Jahr ist auf jeden Fall eine passende Ferienfreizeit dabei!

Niedersachsen Schulferien Kalender 2019

Osterferien, Sommerferien, Herbstferien, Weihnachtsferien … Mehrmals im Schuljahr gibt es Ferien. Und die sind in jedem Bundesland unterschiedlich. Gar nicht so einfach, hier den Überblick zu behalten. Um den Urlaub für die ganze Familie zu planen, ist es hilfreich, sich die Niedersachsen Schulferien im eigenen Kalender einzutragen. So können Familienurlaub und zusätzliche Ferienfreizeiten einfacher geplant werden. 

Osterferien Niedersachsen08.04.2019 – 23.04.2019» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Sommerferien Niedersachsen04.07.2019 – 14.08.2019» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Herbstferien Niedersachsen04.10.2019 – 14.10.2019» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Weihnachtsferien Niedersachsen23.12.2019 – 06.01.2020» Zu meinem Kalendar hinzufügen

Niedersachsen Schulferien Kalender 2020

Osterferien Niedersachsen30.03.2020 – 14.04.2020» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Sommerferien Niedersachsen16.07.2020 – 26.08.2020» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Herbstferien Niedersachsen12.10.2020 – 23.10.2020» Zu meinem Kalendar hinzufügen
Weihnachtsferien Niedersachsen23.12.2020 – 08.01.2021» Zu meinem Kalendar hinzufügen

Abenteuer Camps für Kids & Teens in Niedersachen

Ihr habt Lust auf richtig viel Abenteuer? Und wollt so viel Zeit wie möglich draußen an der frischen Luft verbringen? Dann ist ein Abenteuercamp genau das richtige für Euch! 

Hier verbringen Ihr die meiste Zeit draußen in der schönen Natur von Niedersachsen, Ihr geht wandern, Kanufahren und wer weiß, vielleicht ja sogar auf Schatzsuche! Wenn das nicht nach einer perfekten Ferienwoche für abenteuerlustige Kinder und Jugendliche klingt!

Das Angebot an Abenteuer Camps in Niedersachsen für Euch ist riesig! Das Freizeitprogramm ist genau auf Euch Abenteurer zugeschnitten: Ihr erkundet gemeinsam den Wald und lernt die Tier- und Pflanzenwelt kennen. Wie echte Abenteurer baut Ihr Euch eine eigene Hütte bauen oder lernt sogar, ein Feuer zu machen (natürlich nur unter Aufsicht!).

Das Freizeitprogramm im Abenteuer Ferienlager ist altersgerecht gestaltet. Während für die jüngeren Kinder den Abend lieber am Lagerfeuer verbringen, finden die älteren Kinder eine Nachtwanderung etwas spannender. Die Abenteuer Feriencamp Betreuer sind in der Regel ausgebildete Erlebnispädagogen und wissen, das Abenteuerprogramm so zu gestalten, dass es für alle Teilnehmer spannend ist.

Abenteuercamp in der Lüneburger Heide

Ein sehr beliebtes Abenteuercamp in Niedersachsen ist das Adventure Camp in der Lüneburger Heide von Camp Adventure. Dieses Abenteuercamp zeichnet sich dadurch aus, dass  es international ist. Das heißt, die Teilnehmer kommen aus der ganzen Welt und die Betreuung findet zweisprachig statt: auf deutsch und auf englisch. Die Betreuer sind jeweils Muttersprachler aus ganz verschiedenen Ländern. Die Teilnehmer erleben eine lockere, internationale Atmosphäre und schließen neue Freundschaften mit Kindern und Jugendlichen aus anderen Ländern. Englischkenntnisse sind dafür keine Voraussetzung. Erfahrungsgemäß kommen die Teilnehmer trotz unterschiedlicher Muttersprachler sehr schnell miteinander zurecht und verständigen sich spielerisch mit Händen und Füßen. Und fühlen sich pudelwohl dabei.

Das Abenteuer Programm selbst ist altersgerecht. Das heißt, dass das Adventurer Camp in Walsrode für 7-12 Jährige angeboten wird. Und zeitgleich für 12-16 Jährige. Die Teilnehmer werden entsprechend mit Gleichaltrigen in den Zelten oder Hütten untergebracht. Und das Tagesprogramm entspricht ihren Interessen. Das Besondere an diesem internationalen Abenteuercamp ist, dass das gesamte Gelände ausschließlich den Teilnehmern des Feriencamps zur Verfügung steht. Die Gruppe ist also nur unter sich. Und zu auf dem Gelände ist sogar ein eigener See, der sich perfekt für Wasseraktivitäten anbietet. Die Kids können Kanu fahren, sich auf dem Standup Paddling Board ausprobieren oder einfach baden gehen.

Für Kinder und Jugendliche, die besonders viel Action erleben wollen, wird das Ferienlager auch für 14 Tage angeboten. Das zweiwöchige Programm beinhaltet auch einen Abenteuer Hike. Hier gehen die Teilnehmer mit erfahrenen Teamern in der Natur wandern und übernachten sogar im Freien. Sie bauen sich ihren eigenen Unterbau und lernen, verantwortungsvoll ein eigenes Lagerfeuer anzuzünden. Das Abenteuercamp von Camp Adventure ist also die perfekte Wahl für alle Kinder und Jugendliche, die gerne Zeit draußen verbringen und Lust auf eine internationale Atmosphäre in ihren Ferien haben.

TIPP – Ferienlager gemeinsam auswählen!

Ein Ferienlager in der Nähe soll es, am besten in Niedersachsen. Das Datum muss passen, je nachdem, wie der Rest der Schulferien verplant ist. Der Preis soll zum Budget passen. Und natürlich ist es wichtig, dass das Programm Euch gefällt und Eure Eltern sich sicher sein können, dass Ihr in besten Händen seid. 

Deshalb ist unser Tipp bei der Suche nach einer Ferienfreizeit in Niedersachsen

  1. Fragen, worauf das Kind Lust habt (Sport, Sprachen, Abenteuer …)
  2. Rahmenbedingungen festlegen, v.a. Datum und Preis
  3. Ferienlager mit richtigen Rahmenbedingungen und Programmen suchen
  4. Vorauswahl von 2-3 Camps treffen
  5. Ferienlager gemeinsam besprechen und auswählen

Englisch Sprachcamps für Kinder und Jugendliche in Niedersachsen

Ihr wollt Eure Ferien nutzen, um Eure Englischkenntnisse zu verbessern und einfach mal anzuwenden? Aber dabei wollt Ihr nicht auf Spaß verzichten? Kein Problem! In Niedersachsen gibt es eine große Auswahl an Englischcamps für Kinder und Jugendliche. In den Englisch Sprachcamps macht Englisch lernen richtig Spaß. Ihr werdet in der Regel von englisch Muttersprachlern betreut. Und das Freizeitprogramm steckt voller Action. Ihr werdet staunen: Ohne es zu merken, sprecht Ihr am Ende des Ferienlagers schon viel besser Englisch. 

Die Konzepte der Englischcamps sind unterschiedlich, je nach Veranstalter. Es gibt Sprachcamps, in denen neben der englischsprachigen Betreuung auch Sprachunterricht Teil des Programms ist. In anderen Englischcamps findet das Programm und die Betreuung auf englischer Sprache statt, aber es gibt keinen extra Sprachunterricht. Ihr könnt Euch sicher sein: Bei allen Englisch Sprachcamps steht der Spaß an erster Stelle! Schaut Euch um, welches Englischcamp Euch am besten gefällt.

Englischcamps mit Sprachunterricht in Niedersachsen

Wenn Euch Englischcamps mit Unterricht interessieren, dann sind die Sprachcamps von Berlitz oder Oskar lernt Englisch zu empfehlen. Hier sieht das Tagesprogramm wie folgt aus:

  • Vormittags: 2 x 1,5 Stunden lebendiger Sprachunterricht
  • Mittagspause
  • Nachmittags: Abwechslungsreiches Freizeitprogamm – natürlich auf Englisch

Der Englischunterricht entspricht in allen Sprachcamps höchsten Qualitätsansprüchen. Wenn Ihr ein Englischcamp mit Unterricht in Niedersachsen sucht, könnt Ihr aus unterschiedlichen Themen wählen. Denn je nach Standort in Niedersachsen unterscheidet sich das Thema des Sprachcamps.

Wenn Ihr auf Adventure steht, dann könnte Euch das Englisch Abenteuercamp in Zorge im Harz in Niedersachsen gefallen. Hier geht Ihr am Nachmittag – nach dem Sprachunterricht – auf Schatzsuche mit einem GPS Gerät, überquert eine Schlucht auf einer Riesenleiter oder versucht, bei der Schnitzeljagd zu gewinnen.

Wenn der Ort Zorge gut für Euch passt und Ihr eher kreativ seid, dann könnte das Filmcamp in Zorge das Richtige für Euch sein. Gemeinsam arbeitet Ihr während der Ferienwoche an Eurem eigenen Filmprojekt. Dazu gehören Plot ausdenken, Drehbuch schreiben, Schauspielern und Filmen. Nach dem Englischcamp bekommt Ihr Euren eigenen Film sogar auf elektronischem Wege zugeschickt.

Wenn Ihr in der Nähe von Mardorf am Steinhuder Meer wohnt, dann habt Ihr eine große Auswahl an Freizeit-Themen. Denn hier bietet Berlitz verschiedene Englischcamps an. Ihr könnt Golfen im Englischcamp mit Golfunterricht lernen. An vier Nachmittagen habt Ihr jeweils zwei Stunden Golfunterricht mit Profis.

Wer gerne reiten lernen möchte oder auch schon reiten kann, für den ist das Reitcamp in Mardorf spannend. Diese Reiterferien eignen sich für Reit-Anfänger und -Fortgeschrittene. Ihr habt vier Mal Reitunterricht im nahegelegenen Islandpferdehof.

Und wenn Ihr vor allen Dingen viel Action erleben wollt und gerne sportlich aktiv seid, dann ist das Abenteuercamp “Fun & Action” am Steinhuder Meer in Niedersachsen genau das Richtige für Euch. Ihr geht Kanufahren, macht eine Fahrradtour und geht im Hochseilgarten klettern.

Englischcamps ohne Sprachunterricht in Niedersachsen

Ihr sucht nach einem englischsprachigen Feriencamp in Niedersachsen, aber ihr wollt lieber keinen Sprachunterricht haben? Kein Problem! Auch hier gibt es verschiedene Angebote.

Bei dem Michendorfer Veranstalter Yoyo Camps findet Ihr genau das. In dem “Fun Overnight Camp” bei Hannover geht es darum, dass die Teilnehmer Englisch ganz spielerisch lernen, ohne Unterrichtssituationen. Ihr werdet von muttersprachlichen Teamer*innen betreut, die für ein abwechslungsreiches Ferienprogramm sorgen. Ihr macht Sprachspiele, Bewegungsspiele, schreibt ein englischsprachiges Tagebuch und verbringt viel Zeit draußen.

Die Abenteurer unter Euch werden sich im internationalen Adventure Camp in der Lüneburger Heide wohl fühlen. Dieses Feriencamp wird zweisprachig betreut: Englisch und Deutsch. Die Teamer sind immer Muttersprachler aus ganz unterschiedlichen Ländern. Auch in diesem Englischcamp gibt es keinen Sprachunterricht. Das Besondere hier ist, dass die Teilnehmer aus der ganzen Welt kommen. Es kann also gut sein, dass Ihr neue Freunde aus Spanien, Italien oder Frankreich kennen lernt. Und da Ihr alle unterschiedliche Muttersprachen habt, ist es das einfachste, wenn Ihr eben auf englisch kommuniziert. Ihr sprecht also ganz automatisch Englisch und werdet staunen, wie viel Englisch Ihr während der Ferienwoche lernt – obwohl Ihr gar keinen Unterricht hattet!

Feriencamp Merkzettel nutzen

Die Wahl eines Feriencamps will wohl überlegt sein. Das heißt, dass die Suche auch etwas länger dauern kann. Daher ist es hilfreich, wenn Ihr Euch die Ferienlager, die Euch gefallen, auf einen Merkzettel legt. So findet ihr Euch Eure Lieblings-Ferienlager ganz leicht wieder und könnt sie Euch jederzeit wieder in Ruhe durchlesen.

Ein Ferienlager könnt ihr ganz einfach auf den Merkzettel legen: Klickt auf das Herz-Symbol, das ihr auf dem Bild oder ganz oben findet. Dann wandert das Ferienlager automatisch auf den Merkzettel.

Und das Beste? Ihr könnt den Merkzettel mit Freunden teilen. Vielleicht wollt ihr Eure Ferienlager Eurem besten Freund oder Eurer besten Freundin schicken? Oder Sie als Mutter oder Vater möchten sich gerne mit anderen Eltern austauschen? Oder Ihr wollt Euch Eure Auswahl einfach selbst schicken, damit ihr sie später leicht wieder findet?

Kein Problem! Ihr habt die Möglichkeit, den Ferienlager Merkzettel per E-Mail oder bequem per WhatsApp zu verschicken.

Anreise ins Feriencamp in Niedersachsen

Die Ferienfreizeiten in Niedersachsen sind in der Regel mit Eigenanreise. Das heißt, dass Eure Eltern Euch selbst zum Camport bringen. Wenn Ihr mit Freunden gemeinsam ins Feriencamp fahrt, dann bietet es sich an, dass Ihr Fahrgemeinschaften bildet. Die einen Eltern bringen Euch hin, die anderen holen Euch ab, zum Beispiel.

Das Schöne daran, wenn Ihr selbst anreist, ist, dass Eure Eltern die Unterkunft, das Gelände und vor allen Dingen die Betreuer persönlich kennen lernen. So können Sie sich genau vorstellen, wie Ihr die Ferienwoche in der Gruppe verbringt.

Wenn Ihr ein Ferienlager in Niedersachsen besuchen wollt, weil das Programm Euch so gut gefällt und Ihr selbst aber gar nicht in der Nähe wohnt, dann wird manchmal auch ein Sammeltransfer von dem Veranstalter angeboten. Erkundigt Euch vorher, welche Möglichkeiten es gibt. Die genauen Anreisemöglichkeiten findet Ihr unter “Anreise” in der Beschreibung des Feriencamps.

Packliste für Ferienlager in Niedersachsen

Ihr habt die richtige Ferienfreizeit in Niedersachsen gefunden? Und seid auch schon angemeldet? Und bald geht es los?

Perfekt! Dann muss jetzt nur noch der Koffer gepackt werden. Aber was muss eigentlich alles mit?

Hier findet Ihr die allgemeine Packliste für ein Ferienlager. Vor Beginn des Feriencamps erhaltet Ihr aber auch immer noch eine genaue Packliste des Feriencamp Veranstalters. Denn je nach Programm oder Unterkunft kann sich die Packliste unterscheiden.

Folgende Dinge sollten auf jeden Fall eingepackt für eine Ferienfreizeit werden:

  • Freizeitkleidung
    • Jacke
    • T-Shirts
    • Pullis
    • Hosen
    • Unterwäsche
    • Socken
  • Sportkleidung
  • Sonnenschutz
  • Regenjacke
  • Schlafanzug
  • Badekleidung (Badehose, Badeanzug oder Bikini)
  • Schuhe
    • Freizeitschuhe
    • Sportschuhe
    • Badeschuhe
    • Hausschuhe
  • Hygienebeutel – bitte aus Sicherheitsgründen keine Sprays
  • Bepanthen / Fenistil / Insektenschutz
  • Trinkflasche zum Nachfüllen
  • Schreibmäppchen
  • Bei Bedarf : Haartrockner (sicherheitsgeprüft)

Was gehört nicht auf die Packliste?

Süßigkeiten! Die Ferienlager sind alle mit Vollverpflegung. Ihr bekommt morgens, mittags und abends eine ordentliche Mahlzeit. Außerdem steht im Feriencamp immer mindestens Wasser, wenn nicht sogar auch Saft und Tee, zur Verfügung.

Den Teilnehmern wird es während der Ferienfreizeit also an nichts fehlen. Daher wird es ungern gesehen, wenn die Kinder größere Vorräte an Süßigkeiten mit ins Ferienlager bringen. Falls Ihr einmal besonders Lust auf eine Süßigkeit habt, kann es sich in der Regel vor Ort von seinem Taschengeld eine Kleinigkeit kaufen.