Merkzettel

Französisch Sprachcamps 2021 für Kinder & Jugendliche

Französisch Sprachcamps für Kinder & Jugendliche

Wollt Ihr in den Schulferien Französisch lernen? Träumt Ihr von einem coolen, abwechslungsreichen Ferienprogramm, bei dem Ihr viele neue Freunde trefft und gleichzeitig etwas für Eure Sprachkenntnisse tut? Wenn Euch das französische „Savoir vivre“ und die französische Sprache begeistern, informiert Euch hier über ein Sprachcamp innerhalb Deutschlands.

Ziele der Französischcamps

In allen Französisch-Sprachcamps steht immer der Spaß an der Fremdsprache im Mittelpunkt. Ihr bekommt abwechslungsreich gestalteten Französischunterricht in Kleingruppen, erarbeitet spannende Projekte und erlebt viel Fun und Action der Freizeit – und das immer auf Französisch! So trainiert Ihr die Sprache wie nebenbei, ohne Sorge vor Grammatikfehlern oder Korrekturen durch den Lehrer haben zu müssen. Gleichzeitig baut Ihr mögliche Sprachhemmungen ab und gewinnt an Sicherheit im flüssigen Sprachgebrauch.

In fast jedem Sprachcamp ist die Fremdsprache gleichzeitig auch die offizielle Campsprache. Ihr werdet von Muttersprachlern betreut und sprecht auch in Eurer Freizeit Französisch miteinander. Während Ihr auf dem Surfbrett steht, auf dem Pferd sitzt oder am Strand die Sonne genießt, verbessert Ihr also zusätzlich Eure Sprachkenntnisse.

Euer Lernerfolg entsteht vor allem durch genau diesen aktiven Gebrauch der Fremdsprache. Ihr verliert Eure Sprachhemmungen, erweitert Euren Wortschatz und gewinnt an Sicherheit in der mündlichen Kommunikation.

Tagesablauf in einem Französisch Sprachcamp

In Eurem Französischcamp erwartet Euch je nach Anbieter ein unterschiedliches Programm. Normalerweise bestehen all diese Camps aus einem Mix aus Sprachkursen und spannenden Freizeitaktionen. In fast jedem Sprachcamp habt Ihr morgens zunächst spannend und abwechslungsreich gestalteten Französischunterricht in Kleingruppen.

Nachmittags wartet dann ein tolles Freizeitprogramm auf Euch. Je nach gebuchter Reise könnt Ihr nun Windsurfing lernen, reiten, an Tanzkursen teilnehmen, Ausflüge unternehmen oder im Meer baden. Fast immer werden diese Aktivitäten auf Französisch betreut und begleitet.

Gestaltung des Französischunterrichts

Die Sprachkurse der Französisch-Feriencamps haben mit dem üblichen Sprachunterricht, wie Ihr ihn aus der Schule kennt, wenig zu tun. Stattdessen werdet Ihr nach Alter und Sprachniveau in Kleingruppen eingeteilt, in denen Ihr interessante Projekte und Themen erarbeitet. Hier geht es um Landeskultur und die französische Lebensart, Leseprojekte oder Umweltthemen.

Der Unterricht ist daher viel spannender und individueller, als er es in der Schule sein kann. Selbstverständlich werden auch grammatische Themen, Wortschatz- und Ausspracheübungen durchgeführt – aber immer spielerisch und motivierend.

Freizeitprogramm in den Französisch-Camps

Natürlich besteht kein Französischcamp nur aus Sprachunterricht. Ihr habt schließlich Ferien und möchtet noch viel mehr erleben! Je nach Art des Camps und Reiseziel werden verschiedene Freizeitaktivitäten angeboten:

Dabei wird immer darauf geachtet, dass Ihr genügend Freizeit zur freien Verfügung und zum Spielen mit Euren Freunden habt. Die Art der Freizeitaktivitäten hängt außerdem von der Jahreszeit ab. Während es im Sommer oder an Pfingsten eher um Wassersport und Strandurlaub geht, stehen zu Ostern, im Herbst und zu Weihnachten mehr Aktivitäten für Drinnen auf dem Programm.

Vorteile von Französisch-Sprachferien in Deutschland

Das Angebot an Sprachreisen ist insbesondere für die Fremdsprache Englisch riesig und umfasst Feriencamps innerhalb Deutschlands ebenso wie Sprachreisen ins Ausland. Für das Französische gibt es mittlerweile ebenfalls ein reichhaltiges Angebot, das jedoch (noch) überwiegend aus Sprachcamps in Deutschland besteht. Auch die französischsprachigen Camps erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit und haben viele Vorteile. Dazu zählen:

  • kürzere Anreise
  • niedrigere Gesamtkosten
  • deutschsprachige, vertraute Umgebung
  • intensives Sprachtraining
  • hohe Qualität des Sprachunterrichts
  • räumliche Nähe zur Heimat

Kürzere Anreise

Ein wichtiger Vorteil bei einem „Sprachcamp Französisch“ innerhalb Deutschlands – im Gegensatz zu einer Reise ins Ausland – ist die kürzere An- und Abreise. Da Flugkosten und weite Busfahrten entfallen, spart Ihr bares Geld und in der Regel auch Zeit bei der An- und Abreise. Die räumliche Nähe zu Eurem Heimatort ist außerdem ein Vorteil, falls Heimweh aufkommt oder Ihr während des Sprachcamps krank werden solltet.

Deutschsprachige, vertraute Umgebung

Die vertraute Umgebung ist ein weiterer großer Vorteil eines französischen Sprachcamps innerhalb Deutschlands. Während des Feriencamps haltet Ihr Euch in einer Umgebung auf, in der Deutsch gesprochen wird. Gerade für Kinder und Jugendliche, die noch nicht so gut Französisch sprechen, ist das sicher eine große Erleichterung. Auf Euren Ausflügen, beim Stadtbummel oder falls Ihr einmal einen Arzt braucht, könnt Ihr Euch im Zweifelsfall immer auf Deutsch verständigen. Auch wenn Ihr mit Euren Betreuern und miteinander Französisch sprecht, kommt Ihr doch im Notfall auch mit Deutsch zurecht.

Intensives Sprachtraining

Auch wenn Ihr während des Französisch-Sprachcamps nicht ins Ausland reist, findet trotzdem ein hochintensives Sprachtraining statt. In allen Sprachcamps stehen die tägliche Anwendung der Sprache im Alltag und die mündliche Kommunikation im Mittelpunkt. Ihr erhaltet intensiven Sprachunterricht und könnt das Gelernte in Eurer Freizeit direkt anwenden. Dabei geht es weniger um grammatische Feinheiten und Regeln, als um den Spaß am Sprechen.

Hohe Qualität des Sprachunterrichts

Die Qualität des Französischunterrichts ist im Feriencamp in aller Regel sehr gut. Ihr werdet Ihr fast immer von Französisch-Muttersprachlern betreut. Dadurch bekommt Ihr einen lebendigen Eindruck von der Sprache und der französischen Kultur. Wichtigstes Ziel ist, dass Ihr Eure französischen Kommunikationsfähigkeiten erweitert und Eure Sprachkenntnisse spielerisch verbessert. In Kleingruppen wiederholt Ihr Themen der Grammatik und wichtige Vokabeln. Anschließend steht jedoch die direkte Anwendung der Sprache im Vordergrund. Auf diese Weise verbessert Ihr mit viel Spaß Eure Schulnote.

Veranstalter von Französisch-Sprachcamps

Räumliche Nähe zur Heimat

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern im Bereich von Sprachferien. Ihr solltet darauf achten, einen kompetenten, erfahrenen und zuverlässigen Veranstalter zu wählen. Darüber geben Euch beispielsweise Zertifizierungen durch unabhängige Prüfunternehmen Auskunft.

Einer der größten Veranstalter für französische Sprachcamps ist Berlitz. Berlitz verfügt über jahrzehntelange Erfahrung mit Sprachferien und bietet entsprechende Camps bereits für Grundschulkinder an. Damit möchte die Firma Berlitz auch jüngere Schüler schon früh auf spielerische und natürliche Weise an die französische Sprache heranführen. On y va!

Die räumliche Nähe Eures Französischcamps bedeutet auch, dass Ihr in den Ferien entstandene Freundschaften später besser aufrechterhalten könnt. In den abenteuerlustigen Ferienlagern entstehen nicht selten tiefe Freundschaften. Ihr lernt bestimmt viele Kinder und Jugendliche kennen, die Ihr hinterher noch einmal treffen möchtet. Wenn die anderen Teilnehmer aus Eurer Nähe kommen, gelingt das natürlich einfacher.