Merkzettel

Die Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland

Die Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland sind eine Kooperation der Landesverbände des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) Unterweser-Ems (Nordwesten) und Westfalen-Lippe.

Für die Planung, Organisation und Durchführung der Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendlich arbeiten die beiden Landesverbände eng zusammen. Insgesamt gehören 29 Jugendherbergen zum DJH Landesverband Unterweser-Ems (Nordwesten) und 30 Jugendherbergen zum DJH Landesverband Westfalen-Lippe.

Die Jugendherbergen haben eine langjährige Erfahrung mit der Unterbringung und Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche. Sie organisieren nicht nur die Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche während der Schulferien. Während der Unterrichtszeiten finden viele Klassenfahrten in ihre Jugendherbergen statt. Somit sind die Häuser perfekt auf die Bedürfnisse von Kinder- und Jugendgruppen zugeschnitten.

 

> Alle Feriencamps der Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland

Betreuung

Die Teilnehmer werden 24 Stunden rund um die Uhr von erfahrenen und qualifizierten Teamern betreut. Sollte mal jemand etwas Heimweh verspüren, ist immer jemand da, der den Teilnehmer liebevoll tröstet und wieder zum Lachen bringt.

Die Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland legen höchsten Wert auf die Betreuung der Kinder während der Ferienfreizeiten. Seit fünf Jahren haben sie deshalb einen Pool an eigenen Betreuern, die sie “Teamer” nennen. Dieser Pool besteht es aktuell ca. 70 externen qualifizierten Mitarbeitern, die die Kinder und Jugendlichen während der Feriencamps professionell betreuen. Der Teamerpool wird fortlaufend ausgebaut.

Um die Teamer auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorzubereiten, haben die Jugendherbergen gemeinsam mit dem “360 Grad Outdoor Education Team” die DJH-Teamerakademie gegründet. Die Schulungen beinhalten u.a. Themen und Workshops rund um erlebnispädagogische Methoden, rechtliche Aspekte der Arbeit als Teamer, Konfliktbewältigung und die Kommunikation mit Kindern, Eltern und Lehrern. Die Teilnehmer der Teamerakademie erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Schulung ein Zertifikat.

Interessierte Teamer können über die Grundlagen hinaus auch weitere Ausbildungsmodule belegen. Je nach Schwerpunkt der Ferienfreizeit ist das sinnvoll, so z.B. eine Zirkusschulung oder eine Fortbildung zum Kletterguide. So wird sichergestellt, dass bei besonderen Programminhalten wie Sport, Klettern oder kulturellen Aktivitäten die Teilnehmer immer von professionellen Trainern angeleitet werden, die eine fachliche Ausbildung für das jeweilige Angebot haben.

Es gibt außerdem regelmäßige Teamertage, bei denen die Teamer sich untereinander austauschen können und an denen weitere Fortbildungen stattfinden.

Zertifikat “QMJ Sicher gut!”

Die gute und zuverlässige Betreuung der Kinder ist natürlich ein zentraler Bestandteil jeder Ferienfreizeit. Um genau das sicherzustellen und auch nachweisen zu können, hat das BundesForum Kinder- und Jugendreisen e.V. gemeinsam mit kompetenten Kooperationspartnern ein Qualitätssicherungssystem für die Rahmenbedingungen pädagogischer Begleitung bei Kinder- und Jugendreisen entwickelt. Das BundesForum ist ein renommierter Verein, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt wird.

Veranstalter von Kinder- und Jugendreisen müssen sich um das Qualitätszeichen bewerben und erhalten es nur bei Erfüllung aller Kriterien. Dann können sie sich zertifizieren lassen und erhalten ein Qualitätssiegel.

Die Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland haben sich diesem Verfahren erfolgreich unterzogen und agieren somit nachweislich nach den Grundsätzen des “BundesForum QMJ – Rahmenbedingungen Reisebegleitung”. Damit stellen sie ein sehr hohes Qualitätsniveau der betreuten Feriencamps sicher.

 

> Alle Feriencamps der Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland